Veranstaltungen

Veranstaltungsort:


Zoom

Thema:
Die Corona-Pandemie hat weitreichende individuelle und gesellschaftliche Auswirkungen auf die Bevölkerung Deutschlands. Die individuelle Wahrnehmung dieser Bedrohung für unsere eigene Gesundheit als auch für die anderer Menschen spielt eine große Rolle für die Akzeptanz und das Schutzverhalten und letztlich auch für die kollektive Selbstwirksamkeit. Die Menschen stehen vor der Aufgabe, die vielfältigen (Des-) Informationen zur Pandemie einzuordnen und zu verarbeiten. Die Einschätzungen, Reaktionen und Schutzmaßnahmen in der Bevölkerung beleuchten die beiden Hauptvorträge dieser Veranstaltung.

Die Online Vortrags- und Diskussionsreihe zu COVID-19 ist eine Reihe des Wissenschaftsschwerpunktes Health Science der Universität Bremen, in dem das Institut für Public Health und Pflegeforschung (IPP) aktiv ist.

Vorträge:

  • Risikowahrnehmung, Schutzverhalten und kollektive Resilienz: Ein Vergleich zwischen Deutschland, Großbritannien und den USA | Prof. Dr. Britta Renner, Universität Konstanz
  • Die Rolle der Gesundheitskompetenz in der Gesellschaft für den Umgang mit Informationen zu Covid-19 | Dr. Orkan Okan, Universität Bielefeld


Zugang via Zoom: https://zoom.us/join

  • Zoom-Meeting-ID: 995 5573 8338
  • Passwort:  411219
  • Alternativ: Einwahl per Telefon:
  • +49 30 5679 5800 or +49 695 050 2596 (Meeting-ID und Passwort siehe oben)


Weitere Informationen unter: http://www.healthsciences.uni-bremen.de/veranstaltungen/covid-19-und-seine-folgen/27102020.html

Die Informationen zur Veranstaltung als PDF finden Sie hier.

Veranstaltungsort:


Online
Uhrzeit:
17:00 - 18:30
Ansprechpartner/in:

Vortrag: Prof. Dr. Till Bärnighausen, Universität Heidelberg, Heidelberg Institute of Global Health
Moderation: Prof. Dr. Hajo Zeeb, Leibniz-Institut BIPS
Kommentar: Prof. Dr. Ansgar Gerhardus, Institut für Public Health und Pflegeforschung, Universität Bremen

Die Online-Veranstaltung findet im Rahmen der Reihe "COVID-19 und seine Folgen" des Wissenschaftsschwerpunktes Health Sciences der Universität Bremen, in dem auch das IPP aktiv ist, statt.
Weitere Informationen und Link zur Einwahl finden sich hier sowie unter: http://www.healthsciences.uni-bremen.de/veranstaltungen/covid-19-und-seine-folgen/24112020.html

Veranstaltungsort:


Online
Ansprechpartner/in:
Prof. Dr. Heinz Rothgang (SOCIUM, Forschungszentrum Ungleichheit und Sozialpolitik)

Derzeit stehen drei große Forschungsprojekte zur medizinischen Versorgung Pflegebedürftiger in Bremen und Niedersachsen, an denen auch das IPP beteiligt ist, vor ihrem Abschluss oder sind bereits kürzlich abgeschlossen worden.
Die drei Projekte „HOMERN - Hospitalisierung und Notaufnahmebesuche von Pflegeheimbewohnern“, „MundPflege - Mundgesundheit bei Pflegebedürftigen“; und „MVP-STAT - Bedarfsgerechtigkeit der medizinischen Versorgung Pflegebedürftiger in stationären Einrichtungen“ stellen Ihnen ihre wichtigsten Ergebnisse in einer gemeinsamen Online-Symposien-Reihe vor.
Die Online-Symposien-Reihe findet an folgenden drei Terminen statt:

  • Mittwoch, 25.11.2020, 18:00-19:30 Uhr: Projekt MVP-STAT
  • Mittwoch, 24.02.2021, 18:00-19:30 Uhr: Projekt MundPflege
  • Mittwoch, 28.04.2021, 18:00-19:30 Uhr: Projekt HOMERN


Die Moderation übernimmt Prof. Dr. Heinz Rothgang / SOCIUM. Weitere Informationen hier.