12.07.2019
Katastrophenforschung interdisziplinär - © IPP

Katastrophenforschung interdisziplinär -

16. Ausgabe des IPP-Info zu aktuellem Schwerpunktthema neu erschienen

Das IPP-Info 16 widmet sich mit der interdisziplinären Katastrophenforschung einem hochaktuellen Thema: Die Zahl der Katastrophen nimmt weltweit zu. Nach Daten der UNDP (United Nations Development Programme) haben mindestens 75% der Menschen in der Welt bereits ein Katastrophenereignis durchleben müssen. Untersuchungen zeigen, dass zwi­schen 2001 und 2011 im Durchschnitt 107.000 Menschen pro Jahr starben und insgesamt 268 Millionen Menschen betroffen waren. Hinzu kommt Schätzungen zufolge, dass ca. 300 Millionen Menschen weltweit in unsicheren oder von Gewalt geprägten Gebieten leben. Auch Deutschland ist von Katastrophen betroffen: Überflutungen, Hitzeperioden, Schneestürme, Epidemien oder auch Massenunfälle und Terrorismusbedrohungen. Read more ...

04.07.2019
Fachkommission nach Pflegeberufegesetz übergibt Rahmenlehr- und Rahmenausbildungspläne an BMG und BMFSFJ© BMG/Thomas Ecke

Fachkommission nach Pflegeberufegesetz übergibt Rahmenlehr- und Rahmenausbildungspläne an BMG und BMFSFJ

Prof. Dr. Ingrid Darmann-Finck und Sabine Muths, Institut für Public Health und Pflegeforschung (IPP), sind Mitglieder der Fachkommission

Die Fachkommission nach dem Pflegeberufegesetz hat am 26. Juni 2019 die von ihr erarbeiteten Rahmenlehr- und Rahmenausbildungspläne für die neuen Pflegeausbildungen dem Bundesministerium für Gesundheit (BMG) und dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) fristgerecht übergeben. Read more ...

03.07.2019
Prof. Karin Wolf-Ostermann at Symposium on „Best pathways in Care for People with Dementia and their Informal Caregivers at IAGG” (International Association of Gerontology and Geriatrics)- European Region Congress 2019, SwedenKarin Wolf-Ostermann

Prof. Karin Wolf-Ostermann at Symposium on „Best pathways in Care for People with Dementia and their Informal Caregivers at IAGG” (International Association of Gerontology and Geriatrics)- European Region Congress 2019, Sweden

Prof. Karin Wolf-Ostermann and Henrik Wiegelmann successfully took part in IAGG - ERC 2019.

Prof. Wolf-Ostermann organized and chaired the international symposium on „Best pathways in Care for People with Dementia and their Informal Caregivers“. Henrik Wiegelmann, Researcher from IPP, was holding a presentation to the research question: Do typical patterns of persons with dementia and their informal care givers exist? Results of a latent class analysis of home-based dyadic care arrangements. Read more ...