Evidenzbasierung in Public Health

Willkommen auf der Seite des Arbeitsbereichs Evidenzbasierung in Public Health. Unser Arbeitsbereich wurde kürzlich gegründet und befindet sich derzeit im Aufbau. Hier finden Sie eine kurze Übersicht bezüglich unserer Forschungsaktivitäten, Mitglieder und Lehre.

Forschungsschwerpunkte

Der Arbeitsbereich befasst sich mit Evidenzbasierung in Public Health mit Schwerpunkt auf der Entwicklung, Implementierung und Evaluation von Public Health-Interventionen und der Erstellung und Beforschung von Übersichtsarbeiten in diesem Bereich. Um evidenzbasierte Public Health im deutschsprachigen Raum zugänglicher zu machen, sind wir Teil von Cochrane Public Health Europe (https://ph.cochrane.org/about-us/cochrane-public-health-europe/cochrane-public-health-europe-cphe).

Ein weiterer Schwerpunkt liegt in der Erprobung von innovativen Evaluationsmethoden für digitale Public Health-Interventionen im Bereich Gesundheitsförderung und Prävention (bspw. im Hinblick auf Risikoverhaltensweisen und psychische Gesundheit). Die Mitarbeitenden des Arbeitsbereichs sind assoziiert im Leibniz ScienceCampus Digital Public Health (https://www.lsc-digital-public-health.de/).

Einen weiteren thematischen Schwerpunkt des Arbeitsbereiches stellt die Studierendengesundheit dar. Faktoren, die gesundes studieren auf verhältnis- oder verhaltensbezogener Ebene fördern oder beeinträchtigen können, werden hierbei erforscht und diese Erkenntnisse werden für gesundheitsfördernde Hochschulen in Deutschland bereitgestellt.

Schwerpunkte in der Lehre

Wir bieten Lehrveranstaltungen im Bachelor Gesundheitswissenschaften/Public Health und im Master Public Health - Gesundheitsförderung & Prävention im Fachbereich 11 an. Zudem werden Abschlussarbeiten auf Bachelor- und Masterebene sowie Promotionen zu den Schwerpunktgebieten betreut und begutachtet.