Universität Bremen

Fachbereich 11

Am Institut für Public Health und Pflegeforschung (IPP), Abteilung 3: Interdisziplinäre Alterns- und Pflegeforschung des Fachbereichs 11 der Universität Bremen ist eine Stelle als

Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter

mit 50% der regelmäßigen Wochenarbeitszeit
- Entgeltgruppe 13 TV-L –

für den Zeitraum 01.01.2015 (oder später) bis 31.01.2018

unter dem Vorbehalt der Stellenfreigabe - zu besetzen.

Im Bereich Pflegewissenschaft entstehen ein berufsbegleitender (weiterbildender) Masterstudien-gang mit zahlreichen Wahlmöglichkeiten und entsprechend vielen Modellen sowie drei bis vier Zertifikatsangeboten. Die Angebote werden so konzipiert, dass Studierende bereits vorhandene Kompetenzen einbringen können. Ferner können neue oder sich wandelnde Bedarfe und Anforderungen aufgenommen werden, ohne dass jeweils ein neuer Studiengang geschaffen werden muss. Wesentliche Grundlage hierfür sind die in den genannten Bereichen bereits existierenden, konsekutiven, und weiterbildenden Master- und Zertifikatsstudienangebote, die umgestaltet, weiterentwickelt und durch neu hinzukommende Module ergänzt werden.

Aufgaben:

  • Entwicklung eines „Modulbaukastens“ im Bereich Pflegewissenschaft. Dies bedeutet:
    • Identifikation geeigneter Module aus bestehenden konsekutiven und weiterbildenden Master- und Zertikikatsstudiengängen der Universität Bremen
    • Identifikation geeigneter Module anderer Hochschulen (insbes. des Landes Bremen); Auswahlkriterien wie im vorangehenden Arbeitsschritt
    • Identifikation geeigneter MOOCs und OERs.

Außerhalb der Dienstaufgaben besteht die Gelegenheit zur wissenschaftlichen Weiterbildung, insbesondere zur Anfertigung einer Dissertation mit thematischen Bezug zum genannten Projekt.

Voraussetzungen:

  • Abgeschlossenes Studium, vorzugsweise der (Pflege-)Pädagogik bzw. Pflegewissenschaft
  • Erfahrung in der Pflegeaus-, -fort- und -weiterbildung
  • Erfahrung mit berufsbegleitenden Studiengängen und deren Konzeptionierung
  • Kenntnisse und Erfahrungen im Projektmanagement
  • Kommunikations- und Teamkompetenz

Wünschenswert sind Erfahrungen bzw. die Bereitschaft zur Berücksichtigung der Geschlechterperspektive innerhalb der Pflegewissenschaft sowie Interesse an der Auseinandersetzung mit fächerübergreifenden Konzepten wie z. B. Gender Mainstreaming.

Die Universität Bremen beabsichtigt, den Anteil von Frauen im Wissenschaftsbereich zu erhöhen und fordert deshalb Frauen ausdrücklich auf, sich zu bewerben.
Schwerbehinderten Bewerberinnen/Bewerbern wird bei im Wesentlichen gleicher fachlicher und persönlicher Eignung der Vorrang gegeben.
Bewerbungen von Menschen mit einem Migrationshintergrund werden begrüßt.

Bewerbungen sind mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer A191/14 bis zum 15.01.2014 zu richten an die

Universität Bremen
Fachbereich 11
Prof. Dr. Stefan Görres
Postfach 330 440
D – 28334 Bremen

Wir bitten Sie, uns von Ihren Bewerbungsunterlagen nur Kopien (keine Mappen) einzureichen, da wir sie aus Kostengründen nicht zurücksenden können; sie werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens vernichtet.

Stellenausschreibung als PDF